Monatliche Schnupperkurse: Treffpunkt Haus der Kulturen der Welt (im überdachten Bereich, die Seite zum Tiergarten)

Nächster Termin: 14. April 2016 Zeit: 18:15 Uhr

Anmelden

Register For This Event

Über YogaCycling

Beim täglichen Radeln etwas für den Kopf und den Körper tun? Yoga in den Alltag einbauen, zum Beispiel mit Übungen beim Fahrradfahren? Nach drei Minuten frisch im Kopf und Körper? Dafür haben wir uns für Sie Fahrrad-Yoga ausgedacht ….

YogaCycling bringt den Kopf zur Ruhe und macht Geist und Körper frisch und aufmerksam: ein Radler-Gruß vor dem ersten Aufsteigen, beim Losfahren die „Speichen spannen“ und mit der kleiner Taube Bauch, Beine, Po fordern. Schon ein paar Minuten pro Fahrt sind besser als die gutgemeinten, genüsslich vergessenen Vorsätze. So ganz nebenbei haben Sie endlich was für Ihre Entspannung und Ihren müden Bürorücken getan.

YogaCycling – love your body, yoga your bike.

Neugierig? Laden Sie sich hier unser YogaCycling-8samkeitsprogramm als PDF herunter. Diese acht einfachen Achtsamkeits-Übungen mit und auf dem Rad haben wir für Sie für den ersten Einstieg ausgewählt. Diese Übungen können Sie auf Ihren täglichen Wegen mit dem Rad spielend integrieren. Kostenlos, einfach und schnell. Und wenn Sie mehr lernen wollen, persönlich angeleitet werden möchten oder neugierig geworden sind, buchen Sie einen unserer Kurse … mehr finden Sie unter YogaCycling-Angebote.

YogaCycling besteht aus einfachen, nicht auffälligen Übungen, die von Hatha Yoga inspiriert sind und direkt beim Radeln praktiziert werden können. Alle Übungen sind verkehrssicher, also im Einklang mit der Straßenverkehrsordnung. YogaCycling vertreibt die Gedanken, denen Sie nach einem anstrengenden Bürotag noch hinterher hängen – es macht Sie heiter, frisch und konzentriert. Und steigert ganz nebenbei damit Ihre Aufmerksamkeit im Verkehr.

YogaCycling-Angebote


YogaCycling-Kurse für Firmen, Hotels oder Event-Agenturen


Sie wollen Ihren Mitarbeitern, Ihren Gästen oder Kunden mal etwas ganz besonders bieten? So irgendwie zwischen dem "Was Ungewöhnliches in Berlin" und "Draußen und Wellness"? Sie wollen etwas für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter tun, Sie eventuell sogar aufs Rad locken? Sie kommen gestresst von der Messe, wollen vor einem Kongress noch mal frische Ideen tanken oder Ihren Kunden garantiert heitere Laune bereiten? Dann ist ein exklusiver YogaCycling-Kurs genau das Richtige für Sie. Ab 120 Euro.

YogaCycling als Geschenk-Gutschein


Mit vertrauten Menschen nach kurzer Zeit mit strahlenden Gesichtern und einem neuen Fahrgefühl vom Rad steigen: Das ist unser Geschenk-Gutschein. Buchen Sie einen persönlichen YogaCycling-Kurs für Ihren Kollegen, Ihre Freundin, als Geschenk zum Geburtstag oder als heimlichen Einstieg zu mehr Entspannung und Gesundheit. Buchen Sie einen Geschenk-Gutschein für 80 Euro die Stunde für zwei bis acht Personen.

Offener YogaCycling-Kurs


Sie haben von Fahrrad-Yoga gehört und sind neugierig, Ihr Fahrrad auch für Yoga-Übungen zu nutzen? Sie wollen mal bei einem Schnupperkurs mitmachen? Die kleine Einführung machen wir einmal im Monat, Immer am letzten Donnerstag treffen wir uns um 19 Uhr im Berlin Coffee in der Mall of Berlin im großen überdachten Durchgang. Bitte per Mail oder über Facebook anmelden. Teilnahmegebühr von 10 Euro. 

YogaCycling-Privat-Stunde


Bei Ihren täglichen Radfahrten etwas für Körper und Geist zu tun, ist für Sie eine charmante Art, das Notwendige mit dem Praktischen zu verbinden. Sie wollen es ganz genau lernen. Buchen Sie Ihre Privatstunde, um YogaCycling zu Ihren täglichen Gewohnheiten werden zu lassen. Preis: 60 Euro.

YogaCycling Video

Kommende Termine

Hier informieren wir über YogaCycling-Termine.

Suchen Sie sich einen Termin aus und tragen sich dafür ein. Melden Sie sich für unseren Newsletter an, um immer auf dem neusten Stand  zu bleiben.

  • 14. April 2016 - Yogacycling Schnupperkurs
  • -

Wer wir sind

Wir verbinden die Erfahrung vom Fahrrad fahren mit dem alten indischen Tradition des Körpertrainings

Heinrich Strößenreuther, aufgewachsen auf dem Fahrrad in Friesland und studierter Wirtschaftsinformatiker, gründete als Cycling-Campaigner die Initiative clevere Städte. Beruflich war er im Bundestag und bei Greenpeace tätig, als Manager bei der Deutschen Bahn und verdient sein Geld als Unternehmensberater. Seit einigen Jahren setzt er sich für lebenswertere und fahrradfreundlichere Städte. Mit seiner Initiative clevere Städte stößt er mediale Diskussionen um den öffentlichen Raum an, fördert mit gezielten Aktionen die soziale Bewegung des Radfahrens und unterstützt als Think Tank und Agentur die Radprotagonisten in unseren Städten.
Im Winter 2014 kam ihm die Idee zum YogaCycling. Die Übungen hat er drauf und lehrt entspanntes Radeln in der Großstadt.

Nica Nadezda Agapova, geboren in Russland und gelernte Informatikerin hat ihre Liebe zu Hatha Yoga noch im Jahr 1999 in Russland entdeckt. Das, was sie für sich lernt, gibt sie seit dem Jahr 2006 in ihren Yoga-Kursen weiter. Ihr Unterricht ruht auf dem altem indischen Wissen über den Körper, Atem und Bewusstsein, auf der Tradition der buddhistischen Meditation sowie auf den modernen Erkenntnissen der Physiologie. Sie legt viel Wert darauf, dass ihr Unterricht ein Training für den Körper als auch für den Geist ist. Sie leitet die Yoagna-Yogaschule in Duisburg, lebt und unterrichtet Yoga in Berlin, gibt verschiedene Seminare und organisiert Yogareisen zum Baikalsee.
Fahrrad fahren war schon immer ihre Leidenschaft, sowie Yoga-Techniken im Alltag anzuwenden. Inspiriert von Heinrich's Idee hat sie YogaCycling Übungsprogramme entwickelt.

Speaker
"Einfach mit YogaCycling ein paar Übungen in das tägliche Radeln einbauen, dem Rücken, Körper und Geist was Gutes tun und damit entspannter und gesünder durch den stressigen Verkehr und die miesen Radspuren kommen?"
Heinrich Strößenreuther


YogaCycling-Erfinder und
YogaCycling-Trainer

Speaker
YogaCycling ist für Nadezda die Verkörperung ihrer Überzeugung, dass man Yoga überall und bei allen Umständen ausüben kann.
Nica Nadezda Agapova


Trainingsentwicklung und
YogaCycling-Trainerin

YogaCycling Kurse

Ihr Einstieg ins YogaCycling

YogaCycling
Geschenk-Gutschein

Euro80
    Jetzt Anfragen

    YogaCycling
    Team-Kurse

    EuroAb 120
      Jetzt Anfragen

      YogaCycling
      Privat-Stunde

      Euro60
        Jetzt Anfragen

        FAQ

        Was ist YogaCycling und was kann man damit tun

        Nein. YogaCycling wurde speziell fürs Fahrrad Fahren entwickelt und nutzt einige Techniken des Hatha Yoga, um positiv auf den Körper und Geist zu wirken.
        Schauen wir uns an, was Yoga heißt. Es gibt mehrere alte Schriften, die Yoga, ursprünglich einen spirituellen Weg, der zum größten Teil aus Meditation bestand, klassifizieren und beschreiben. Unter anderem erklärt Patanjali in seinen Yoga-Sutras Yoga wie folgt: „Yogas chitta vritti nirodha“ – Yoga ist das zur Ruhe bringen (nirodha) der Fluktuationen/Schwankungen (vrittis) des Geistes (chitta). Unter Geist wird hier unter anderem Gedanken und Emotionen verstanden. Also hat Yoga eigentlich nichts mit außergewöhnlichen Körperstellungen zu tun. Es geht hier um die innere beruhigende, zum Stillstand bringende Wirkung auf den Geist, die mit verschiedenen Methoden erreicht werden kann, wie Atem- und Konzentrationstechniken. Die Körperübungen, die wir aus dem Yoga jetzt kennen, wurden viel später (vor weniger als 100 Jahren) für die Körper moderner Menschen entwickelt, die durch die Lebensumstände unempfindlich für feine Techniken und Schwingungen geworden sind. Diese Übungen reinigen die Kanäle des Körpers und bringen ihn zu seinem Ursprungszustand, in dem die Arbeit mit dem Geist wieder einfacher wird.
        Alle, unabhängig von Alter und Sportlichkeit. Es gibt unterschiedliche Programme und Übungen an den Endbenutzer zugeschnitten.
        Das Ziel von YogaCycling ist bestimmte Atem- und Konzentrations-Techniken sowie einige leichte StVO-konforme Körperübungen beim Radfahren anzuwenden, um Körper und Geist zu beruhigen, zu entspannen aber auch zu trainieren und gleichzeitig bewusster und konzentrierter zu werden. Das wirkt sofort positiv auf die Laune und Verkehrssituationen auf der Straße.
        Sehr viele Menschen fahren mit dem Rad, weil sie das „müssen“, um sich von A nach B zu bewegen. Durch YogaCycling können nicht nur Yoga-Praktizierende sondern auch Menschen, die sonst kein Yoga machen, bzw. keine Zeit dafür haben, die positiven Auswirkungen des Yoga spüren. Vielleicht interessieren sich von diesen danach sogar mehr für Yoga selbst. Wie die alten Schriften besagen, ist Yoga auf keinen Fall von Ort und Tätigkeit abhängig. Es ist ein innerer Zustand, der mit Hilfe einiger meist inneren Techniken erreicht werden kann. Im optimalen Fall sollte man Yoga überall ausführen können, bei jeder Tätigkeit. YogaCycling ist ein gutes Beispiel dafür, dass das möglich ist.
        Wir nennen uns YogaCycling, weil es in der ersten Linie über Fahrrad fahren geht und nicht darum Yoga auf dem Fahrrad zu machen. Yogacycling beschäftigt sich mit Körper- und Bewusstseins- übungen, die von Hatha Yoga inspiriert sind, stellen aber keinen Äquivalent für Hatha Yoga dar. Allerdings behalten die YogaCycling-Übungen die positive Wirkung der yogischen Übungen.
        Das stimmt, die Übungen auf manchen Fotos sind körperlich sehr fortgeschritten, da nur diese auf Fotos spektakulär aussehen. Das wahre Potenzial von YogaCycling liegt aber eben bei einer großen Vielfalt der inneren Übungen, wie leichte Streckungen, Anspannungen, sowie Atem- und Konzentration-Techniken. Diese sind für äußere Betrachter nicht ersichtlich und erhöhen gleichzeitig die Konzentration beim Radfahren.
        Um zu erfahren, was YogaCycling eigentlich ist, sollte man an einem YogaCycling-Training teilnehmen.
        Obwohl die Techniken wirklich nicht schwierig sind, brauchen sie Zeit, um verinnerlicht zu werden. Das heißt, man kann sich 2-3 Techniken innerhalb einer YogaCycling Stunde beibringen, sie zu verinnerlichen braucht etwas Übung und Zeit. Gute Nachricht – diese Techniken wirken sofort, wenn sie auch ihre volle Wirkung erst durch fortlaufendes Üben entfalten. Die Übungen machen Spaß, sie lassen sich in den Alltag integrieren und ihre Auswirkungen verführen zum Wiederholen.
        Nicht vergessen, auch hier macht Übung den Meister.;)

        Stimmen zu YogaCycling

        Das sagen unsere Teilnehmer, das berichten die Medien ...

        Neugier, skeptische Blicke bis hin zum neusten heißen Scheiß aus Berlin – das sind die Reaktionen auf YogaCycling. Ein paar Übungen gemacht, hineingeschnuppert –und schon tauchen die ersten strahlenden Gesichter auf. Auch ein paar Journalisten haben sich getraut, ihr Rad mitgebracht und schon ging es los. Lesen und schauen Sie hier:

        YogaCycling - Blog

        Unsere letzten Blog-Beiträge

        Was ist YogaCycling, wer hat es erfunden, wie seid ihr auf die Idee gekommen, wie geht´s weiter? Hier die Stories, Hintergründe und Gedanken dazu ....

        Location

        Hier finder der nächste YogaCycling Event statt

        Event Location

        • Visit Us

          Haus der Kulturen der Welt, Berlin

        • Call Us
          +49 157 314 50055
        • Email Us
          info@yogacycling.de

        Get Directions

        Directions

        Enter Destination From under Get Directions and Click on Get Directions Button.